Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Familienkarte
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte wählen Sie die Anzahl der Kinder aus

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
OK
Heute im hdgö

Karl Habsburg beim Verlassen des Dampfschiffes „Avon“ mit seinen Kindern
Druck eines Fotos von Heinrich Schuhmann jun., Madeira, 1922 ÖNB, Bildarchiv und Grafiksammlung
19. November 1921, Madeira
Der letzte Weg des letzten Kaisers

Gestürzte Kaiser sind reif für die Insel. Napoleon I. von Frankreich wurde erst nach Elba im Mittelmeer und später nach St. Helena im Atlantik verbannt. Bestimmt wurde das von jenen Mächten, die Napoleon besiegt hatten. Auch Karl I., der letzte Monarch Österreich-Ungarns, wurde 1921 von den Siegern des Ersten Weltkriegs verbannt. In seinem Fall war es die Insel Madeira vor der Westküste Afrikas. Ähnlich wie ein Jahrhundert zuvor Napoleon, hatte auch Karl versucht, nach seinem Sturz wieder an die Macht zu kommen – und zwar in Ungarn. Doch er scheiterte und starb 1922 auf Madeira im Exil. Der letzte Habsburger-Kaiser war einer Lungenentzündung erlegen, die auf die Pandemie der „Spanischen Grippe“ zurückgeführt wurde.