Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Familienkarte
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
OK
Heute im hdgö

Kellertür, Priebing, 1939, benietet und übermalt 1945, Museum für Geschichte/Universalmuseum Joanneum, Foto: J.J. Kucek
Priebing: Kellertür, benietet und übermalt

Sechs Armeen befreiten Österreich im Frühjahr 1945. Neben sowjetischen, US-amerikanischen, britischen und französischen Truppen waren es in Südösterreich Einheiten Tito-Jugoslawiens und Bulgariens, die letzte NS-deutsche Verbände besiegten. Sie blieben aber nur wenige Wochen im Raum von Radkersburg über Wildon bis zur Koralpe. Im August 1945 übernahm die britische Armee die Verwaltung der gesamten Steiermark sowie von Kärnten und Osttirol. So erlebten manche Orte vier Mächte: In Leibnitz oder Radkersburg folgten bulgarische, Tito-jugoslawische, sowjetische und schließlich britische Truppen aufeinander.

Franz und Theresia Ploder aus Priebing ließen 1939 eine Kellertür anfertigen. Mit Nieten wurden ihre Initialen angebracht, die Jahreszahl 1939 und zwei Reichsadler mit Hakenkreuz.

Zu Kriegsende 1945 ließen sie durch neue Nieten die NS-Symbolik verstecken. Obwohl die Tür von der Straße aus gut zu sehen war, blieben die ursprünglichen Zeichen unentdeckt. 2018 wurde die Tür ausgetauscht.

 

>> Weiter zum nächsten Objekt

AutorInnen