Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Familienkarte
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte wählen Sie die Anzahl der Kinder aus

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
OK
Heute im hdgö

Falco
Foto: Ernst Kainerstorfer, ca. 1985, ÖNB, Bildarchiv und Grafiksammlung
März 1986, USA
Weltruhm zweier Musiker

Klassische Musik aus Österreich ist weltberühmt, und das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker zählt zu den meistübertragenen globalen TV-Ereignissen. Österreichischer Rock und Pop hat dagegen meist nur regionalen Erfolg.

 

Die große Ausnahme war dabei Falco, dem in den 1980er Jahren auch eine Reihe international erfolgreicher Hits gelang. Heraus ragt sein Rapsong Rock Me Amadeus, der es 1986 schaffte, Nummer eins der amerikanischen Billboard-Charts und der britischen UK Top 40 zu werden. Und das wohl nicht nur, weil Falco inspiriert vom tschechischen Filmemacher Miloš Forman seinen Musikerkollegen Wolfgang Amadeus Mozart als vermeintlichen Rockstar würdigte.

Video-Clip zur Single „Rock me Amadeus”, Regie/Produktion: Dolezal/Rossacher, 1985