Zum Warenkorb
Zurück zum Website

Ermäßigt
€ 6.00 / Stk.
Erwachsene
€ 8.00 / Stk.
Familien-Karte (2 Erwachsene mit mind. einem Kind unter 19 J.)
€ 13.00 / Stk.
Ö1-Clubmitglieder, CLUB WIEN
€ 7.00 / Stk.
SeniorInnen
€ 6.50 / Stk.

Bitte menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
OK
OK
Unsere Seite können Sie per Drag&Drop selber gestalten!
Ziehen Sie Elemente aus dem Menü auf die Hauptseite, indem Sie die Maustaste halten. Die Seite bleibt für Sie so, wie Sie die Bilder anordnen, kombinieren oder löschen.

Möchten Sie Ordnung? Klicken Sie einfach auf "Aufräumen“
Zurück
”Meine Nacht im Gefängnis, weil ich einen Mann küsste”
Kämpfe um Gleichstellung: Die Homosexuellenbewegung in Österreich

Diese Einheit behandelt die Kämpfe um Anerkennung, um Rechte sowie um die Gleichstellung marginalisierter Gruppen, die vor allem in den 1970er und 1980er Jahren geführt wurden. Am Beispiel der Homosexuellenbewegung soll gezeigt werden, was Diskriminierung und rechtliche Benachteiligung in der Praxis bedeuten können, wie Gruppen beginnen, Widerstand dagegen zu entwickeln, und wie rechtliche Bedingungen und gesellschaftliche Positionen dadurch verändert werden können. Ähnliche Kämpfe wurden in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auch von anderen Gruppen geführt: von FeministInnen, UmweltschützerInnen oder einer rebellischen Jugendbewegung. Homosexueller Aktivismus wurde hier als Beispiel gewählt, weil diese Stunde auch eine Auseinandersetzung mit Homophobie und der rechtlichen und  gesellschaftspolitischen Situation Homosexueller heutzutage anregen soll.

 

Lernziele

Die SchülerInnen
… analysieren Video-Interviews, geben deren Inhalt wieder und interpretieren sie vor dem Hintergrund
gesellschaftlicher Wert- und Normverschiebungen.
… setzen sich mit Diskriminierung und politischen Möglichkeiten, dieser zu begegnen, auseinander.
… reflektieren gesellschaftliche Diskriminierung und Möglichkeiten zu deren Veränderung.

Umfang

ca. 2 bis 4 Unterrichtseinheiten

 

Bezüge zu den aktuellen Lehrplänen

BS: Politische Bildung
Kompetenzbereich Leben in der Gesellschaft: Soziale Beziehungen. Persönliche und gesellschaftliche Verantwortung.
Kompetenzbereich Mitgestalten in der Gesellschaft: Zivilgesellschaftliches Engagement.
Grund- und Menschenrechte.

 

Auch geeignet im Rahmen des Unterrichts in folgenden Schultypen bzw. -fächern:

 

AHS / NMS: Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung
Sekundarstufe I
4.Klasse: Modul 7 (Historisch-politische Bildung): Gesellschaftlicher Wandel im 20. und 21. Jahrhundert
Sekundarstufe II
8. Klasse: Kompetenzmodul 8
BAfEP: Geschichte und Sozialkunde, Politische Bildung
5. Jahrgang: 9. Semester – Kompetenzmodul 9
5. Jahrgang: 10. Semester – Kompetenzmodul 10
HAK: Politische Bildung und Geschichte
4. Jahrgang: 8. Semester – Kompetenzmodul 8
HAS: Politische Bildung und Zeitgeschichte
1. Jahrgang: 1. und 2. Semester
HTL: Geografie, Geschichte und Politische Bildung
3. Jahrgang: 5. Semester – Kompetenzmodul 5

 

Autor: Peter Larndorfer
Grafik: zunder zwo

 

Unterrichtsmaterialien des Hauses der Geschichte Österreich

Das Haus der Geschichte Österreich stellt LehrerInnen kostenfreies Material zum Einsatz im Unterricht zur Verfügung. Die verschiedenen Themen greifen Schwerpunkte der Eröffnungsausstellung Aufbruch ins Ungewisse – Österreich seit 1918 auf. Die Materialien sind für unterschiedliche Schultypen und -stufen konzipiert und können sowohl in der Vorbereitung auf den Museumsbesuch als auch unabhängig davon im Unterricht eingesetzt werden. Sie sind für die Unterrichtsfächer Geschichte/Sozialkunde und Politische Bildung konzipiert.

 

Dieses Projekt wurde realisiert mit freundlicher Unterstützung von: