Zum Warenkorb
Zurück zum Website

Ermäßigt
€ 6.00 / Stk.
Erwachsene
€ 8.00 / Stk.
Familien-Karte (2 Erwachsene mit mind. einem Kind unter 19 J.)
€ 13.00 / Stk.
Ö1-Clubmitglieder, CLUB WIEN
€ 7.00 / Stk.
SeniorInnen
€ 6.50 / Stk.

Bitte menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
OK
OK
Unsere Seite können Sie per Drag&Drop selber gestalten!
Ziehen Sie Elemente aus dem Menü auf die Hauptseite, indem Sie die Maustaste halten. Die Seite bleibt für Sie so, wie Sie die Bilder anordnen, kombinieren oder löschen.

Möchten Sie Ordnung? Klicken Sie einfach auf "Aufräumen“
Zurück
„Lehrlinge heute.“
– in den 1960er Jahren
Materialien für den Schulunterricht

In diesem Unterrichtsbeispiel setzen sich die SchülerInnen mit der Lebenswelt von Lehrlingen in den 1960er Jahren auseinander, also mit der Zeit der Jugend ihrer Großelterngeneration. Dabei arbeiten sie mit einer historischen Quelle (Auszüge aus der Studie Lehrlinge heute von 1966), die sie mit Hilfestellungen interpretieren und in weiterer Folge mit ihren Vorstellungen über diese Zeit sowie mit der Gegenwart in Verbindung bringen. In den Blickpunkt geraten in den unterschiedlichen Arbeitsgruppen insbesondere zwei Themenfelder, die bis heute in der Gesellschaft von großer Bedeutung sind: der (vererbte) soziale Status von Menschen sowie gesellschaftlich zugeschriebene Geschlechterrollen.

 

Lernziele

Die SchülerInnen
… interpretieren eine Quelle mit Hilfestellungen.
… vergleichen lebensweltnahe Umstände in den 1960er Jahren mit ihrer eigenen Situation.
… reflektieren gesellschaftliche Verhältnisse im Hinblick auf Bildungshintergrund und Geschlecht.

 

Umfang

ca. 4 Unterrichtseinheiten

 

Bezüge zu den aktuellen Lehrplänen

BS: Politische Bildung
Kompetenzbereich Leben in der Gesellschaft: Soziale Beziehungen. Persönliche und gesellschaftliche Verantwortung. Medien und Manipulation.

 

 

Autor: Stefan Schmid-Heher
Grafik: zunder zwo
In Kooperation mit: Zentrum für Politische Bildung der PH Wien

 

 

Unterrichtsmaterialien des Hauses der Geschichte Österreich

Das Haus der Geschichte Österreich stellt LehrerInnen kostenfreies Material zum Einsatz im Unterricht zur Verfügung. Die verschiedenen Themen greifen Schwerpunkte der Eröffnungsausstellung Aufbruch ins Ungewisse – Österreich seit 1918 auf. Die Materialien sind für unterschiedliche Schultypen und -stufen konzipiert und können sowohl in der Vorbereitung auf den Museumsbesuch als auch unabhängig davon im Unterricht eingesetzt werden. Sie sind für die Unterrichtsfächer Geschichte/Sozialkunde und Politische Bildung konzipiert.

 

Dieses Projekt wurde realisiert mit freundlicher Unterstützung von: