Zum Warenkorb
Zurück
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Weiter einkaufen
Anzahl wählen

Eintritt Familie
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Weiter einkaufen
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Weiter einkaufen
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Weiter einkaufen
OK
OK
Zweisprachig/dvojezično – Jetzt erst recht!?
Zur Zweisprachigkeit Kärntens
Materialien für den Schulunterricht

In dieser Einheit werden markante historische Ereignisse im zweisprachigen Kärnten behandelt, die für die Bevölkerung besonders einschneidend waren: die Volksabstimmung von 1920, die Machtübernahme durch das NS-Regime und der Zweite Weltkrieg sowie der Ortstafelstreit ab 1972. Die SchülerInnen erhalten  Arbeitsblätter mit den wichtigsten Informationen zu diesen drei historischen Momenten in der Geschichte der Kärntner SlowenInnen, welche in Gruppen erarbeitet werden. Jedem Thema ist ein kurzer Video-Ausschnitt aus dem Film „Das Dorf an der Grenze“ zugeordnet, welcher ergänzend zu den schriftlichen Informationen herangezogen wird. Die Aufgabe für die drei Gruppen besteht darin, die erhaltenen Informationen zu dem jeweiligen historischen Ereignis in ihrer Präsentation so wieder- und weiterzugeben, dass ihre KollegInnen mithilfe dieser Ausführungen am Ende der Einheit einen vorbereiteten Fragenkatalog beantworten können. In einer anschließenden Diskussionsrunde soll ein Bezug zu heute hergestellt werden: Wie wirken sich diese Ereignisse auf das heutige
zweisprachige Kärnten/Koroška aus?

Lernziele

Die SchülerInnen sollen …
... einen detaillierten Einblick in die für die slowenische Volksgruppe in Kärnten markantesten Ereignisse bekommen.
... die wichtigsten und relevantesten Informationen aus einem Text filtern und diese zur Beantwortung von Fragen verwenden.
... über neu erworbene Informationen sprechen und ihre Erkenntnisse im Plenum präsentieren.
... auf Grundlage der Vergangenheit auf die Gegenwart schließen, sich in verschiedene Positionen hineinversetzen und daraus gegenwartsrelevante Schlüsse ziehen.

 

Umfang

ca. 2 bis 3 Unterrichtseinheiten

 

Bezüge zu den aktuellen Lehrplänen

AHS/NMS: Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung
Beiträge zu den Bildungsbereichen: Sprache und Kommunikation, Mensch und  Gesellschaft
Politische Kompetenzen: Politische Handlungskompetenz, Politische  Methodenkompetenz
Sekundarstufe I
4.Klasse:
Modul 1 (Historische Bildung): Faschismus – Nationalsozialismus – politische Diktaturen
Modul 3 (Historische Bildung): Demokratie in Österreich in historischer Perspektive
Modul 5 (Historische Bildung): Holocaust/Shoah, Genozid und Menschenrechte
Modul 6 (Historisch-politische Bildung): Geschichtskulturen – Erinnerungskulturen – Erinnerungspolitik
Sekundarstufe II
Didaktische Grundsätze: Regionale Aspekte; Methodenvielfalt zur Förderung von Diskussionskultur,
Dialogfähigkeit und demokratischem Engagement, Einbeziehung von Informations- und
Kommunikationstechnologien
7. Klasse: Kompetenzmodul 5 und 6
8. Klasse: Kompetenzmodul 7
BAfEP: Geschichte und Sozialkunde, Politische Bildung
4. Jahrgang: Kompetenzmodul 7 und 8
5. Jahrgang: Kompetenzmodul 10
HAK: Politische Bildung und Geschichte
3. Jahrgang: Kompetenzmodul 6
4. Jahrgang: Kompetenzmodul 7
HAS: Politische Bildung und Zeitgeschichte
1. Jahrgang: 1. und 2. Semester
2. Jahrgang: 3. Semester
3. Jahrgang: 5. Semester
HLW: Geschichte und Kultur
HTL: Geografie, Geschichte und Politische Bildung

3. Jahrgang: Kompetenzmodul 6
4. Jahrgang: Kompetenzmodul 7 und 8

 

AutorInnen: Eva Hartmann, Daniel Wutti
Grafik: zunder zwo

In Kooperation mit:
PH Kärnten
Institut für Zeitgeschichte/Universität Innsbruck

Unterrichtsmaterialien des Hauses der Geschichte Österreich

Das Haus der Geschichte Österreich stellt LehrerInnen kostenfreies Material zum Einsatz im Unterricht zur Verfügung. Die verschiedenen Themen greifen Schwerpunkte der Eröffnungsausstellung Aufbruch ins Ungewisse – Österreich seit 1918 auf. Die Materialien sind für unterschiedliche Schultypen und -stufen konzipiert und können sowohl in der Vorbereitung auf den Museumsbesuch als auch unabhängig davon im Unterricht eingesetzt werden. Sie sind für die Unterrichtsfächer Geschichte/Sozialkunde und Politische Bildung konzipiert.

 

Dieses Projekt wurde realisiert mit freundlicher Unterstützung von: