Zum Warenkorb
Zurück zum Website
Kartetyp wählen

Einzelkarten
Familienkarten
Jahreskarten




Zurück zum Website
Karte(n) wählen

Ermäßigt
€ 6.00 / Stk.
Erwachsene
€ 8.00 / Stk.
Ö1-Clubmitglieder, CLUB WIEN
€ 7.00 / Stk.
SeniorInnen
€ 6.50 / Stk.

Bitte menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
Karte(n) wählen

Familien-Karte (2 Erwachsene mit mind. einem Kind unter 19 J.)
€ 13.00 / Stk.
Number of children for the ticket:



Bitte menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
Karte(n) wählen

Jahreskarte
€ 110.00 / Stk.
Vorname*:
Nachname*:
Geburtsdatum*:
E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
OK
OK
Zurück
Alma Rosé mit ihrer Guadagnini Geige, undatiert. The Gustav Mahler–Alfred Rosé Collection. Music Library, University of Western Ontario, Canada. Supported by The Gladys Krieble Delmas Foundation
Das ”Alma-Rosé-Plateau”
Neue Einblicke in die Zeitgeschichte
Die zentrale Fläche des prunkvollen Stiegenhauses der Neuen Burg heißt seit der Eröffnung des Hauses der Geschichte Österreich ”Alma-Rosé-Plateau”. Direkt hinter dem Altan der Neuen Burg, von dem aus Adolf Hitler am 15.3.1938 den ”Anschluss” Österreichs verkündet hat, sind nun Wechselausstellungen zur Geschichte des Nationalsozialismus zu sehen.

Die erste Wechselausstellung des Hauses der Geschichte Österreich widmet sich der Namensgeberin und ihrem Vater: Die Schau zu Alma und Arnold Rosé trägt den Titel „Nur die Geigen sind geblieben”. Alma Rosé war nicht nur eine der bedeutensten Violin-Virtuosinnen ihrer Zeit, sondern rettete als Leiterin des Frauenorchesters von Auschwitz-Birkenau zahlreiche Menschenleben. Für mehr Informationen zur Ausstellung und zu den Personen klicken Sie einfach auf diesen Link. 

Auch die kommenden Ausstellungen auf dem Alma-Rosé-Plateau werden einen Schwerpunkt auf die Geschichte des Nationalsozialismus aufweisen.