Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Familienkarte
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte wählen Sie die Anzahl der Kinder aus

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
OK
Heute im hdgö

Leicht Lesen
Das ist ein Text in Leichter Sprache.
Was ist das hdgö?

Das hdgö ist ein Museum.

hdgö ist eine Abkürzung.

Sie steht für: Haus der Geschichte Österreich.

Im hdgö geht es um Geschichte.

Bei Geschichte geht es um die Vergangenheit.

Um das, was früher war.

Woran sich Menschen erinnern

oder wovon Menschen erzählen.

 

Das Haus der Geschichte befindet sich in Wien am Heldenplatz.

 

Was ist im hdgö zu sehen?

Im hdgö werden viele Dinge aus der Vergangenheit gezeigt. 
Vor allem aus den letzten 100 Jahren. 
Es gibt Filme, Hör-Stationen, Fotos, Plakate und Gegenstände. 

 

Die meisten Dinge liegen in Kästen aus Glas. 
Einige Dinge kann man auch angreifen. 
Zu den Dingen gibt es Texte mit Erklärungen.
Die Dinge erzählen Geschichten 
über das Zusammenleben in Österreich.  

 

Es geht auch um die Geschichte der Demokratie. 
Demokratie ist ein Fremdwort. 
Es bedeutet: 
Die Menschen haben Rechte.
Sie können bei den Regeln und Entscheidungen
in einem Land mitbestimmen.
Es gibt Wahlen.

 

Im hgdö werden zum Beispiel diese Fragen gestellt:

·    Wann und wie ist in Österreich eine Demokratie entstanden?

 

·    Später wurde die Demokratie angegriffen und abgeschafft.
     Wie ist das genau passiert? 

 

·    Was ist im National-Sozialismus passiert? 
      Der National-Sozialismus ist in Österreich die Zeit zwischen 1938 und 1945.

 

·    Wie hat sich die Demokratie seither verändert? 

 

·    Wie ist es der Wirtschaft gegangen?  Wie hat sie sich entwickelt?

 

·    Was ist eigentlich Österreich? 

 

·    Haben alle Menschen in Österreich die gleichen Rechte? 

 

Gibt es einfache Sprache im Museum?

Die meisten Texte im Museum sind
nicht in einfacher Sprache geschrieben. 
Es gibt ein Heft mit einfachen Texten 
beim Eingang zur Ausstellung. 

 

Im Museum arbeiten auch Menschen, 
die alles gut erklären können. 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
kann man alles fragen. 

 

Führungen in leicht verständlicher Sprache

Es gibt Führungen in einfacher Sprache für Gruppen. 
Dabei zeigt eine Person aus dem Museum die Ausstellung. 
Sie erklärt, was zu sehen ist  
und man kann Fragen stellen. 

 

Bei der Führung geht es um diese Fragen: 

 

·      Wie ist die Demokratie in Österreich entstanden? 

 

·      Wie hat sich die Demokratie verändert? 

 

·      Wie ist es den Menschen in den letzten 100 Jahren gegangen? 

 

·      Was verändert das Zusammenleben in Österreich? 

 

Die Hauptausstellung des Museums gibt einen Überblick. 

 

Eine Führung in einfacher Sprache kann man buchen. 

 

Die Buchung funktioniert so:  
Man kann ein E-Mail schreiben an 
vermittlung@hdgoe.at 
Oder rufen Sie an unter 
0043 1 53 410 - 799 

 

Man schreibt oder sagt,
an welchem Tag man mit einer Gruppe
das Museum besuchen möchte. 
Der Termin wird dann reserviert. 

 

Wechsel-Ausstellungen

Im 1. Stock des Museums 
gibt es besondere Ausstellungen.
Diese Ausstellungen wechseln alle paar Monate. 
Es gibt dort immer wieder etwas Neues zu sehen. 

 

 

 

 

Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel.
Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich.
Leicht Lesen gibt es in 3 Stufen.
B1: leicht verständlich
A2: noch leichter verständlich
A1: am leichtesten verständlich
Gütesiegel von Capito-Wien, http://www.capito-wien.at/

Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel.

Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich.

Leicht Lesen gibt es in 3 Stufen.

B1: leicht verständlich

A2: noch leichter verständlich

A1: am leichtesten verständlich