Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Familienkarte
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte wählen Sie die Anzahl der Kinder aus

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
OK
Heute im hdgö

Ideen für die Zukunft des „Balkons“. Wie könnte der Altan der Neuen Burg genutzt werden?
Mittwoch, 25. September 2019, 19.00 Uhr

Seit November 2018 spricht sich jeden Tag im Haus der Geschichte Österreich eine große Mehrheit von BesucherInnen dafür aus, den Altan der Neuen Burg, oft als „Hitlerbalkon“ bezeichnet, für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wie aber könnte die Zukunft dieses zentralen Ortes der österreichischen Zeitgeschichte aussehen? Ein halbes Jahr lang haben wir über unsere Webplattform dazu aufgerufen, Ideen und Skizzen beizutragen und darüber abzustimmen: heldenplatz.hdgoe.at

Am 25. September werden die bestbewerteten Vorschläge ebenso vorgestellt wie aktuelle Projekte zu NS-Bauwerken in Graz, Innsbruck, Linz und Oberschützen.

Eintritt frei
Um Anmeldung wird gebeten. Hier anmelden.

 

 

Ablauf und Gäste

 

Begrüßung:
Monika Sommer – Direktorin Haus der Geschichte Österreich

 

Einführung und Moderation:

Stefan Benedik – Webkurator Haus der Geschichte Österreich

Eva Meran – Teamleitung Diskussionsforum und Kulturvermittlung Haus der Geschichte Österreich

 

Mit kurzen Präsentationen von:

Ina Friedmann – Universität Innsbruck, Institut für Zeitgeschichte

Mahnmal und Forschung zum „Führermosaik" in der Aula der Uni Innsbruck

 

Otto Hochreiter – Direktor GrazMuseum

Projekt „Jeder Ort ist wichtig“ (Polytechnische Schule Graz/medienwerkstatt Graz/GrazMuseum/KulturKontakt Austria) zum ehem. Zwangsarbeiterlager in Graz-Liebenau

 

Ursula Mindler-Steiner – Universität Graz, Institut für Geschichte

Projekt „Darüber reden“ (Gemeinde Oberschützen) zum „Anschluss“-Denkmal in Oberschützen

 

Laura Dressel – Kulturvermittlung Haus der Geschichte Österreich

Projekt „Steingeschichten“ in Linz

 

 

Vorstellung einiger der bestbewerteten Ideen:

 

Nico Hafner: Think before you follow

 

Luigi Ghiani & Aquin Magnus: Glass Box (Videostatement)

 

Andreas Henter – TP3-Architekten: “einfach mal Gras über die Sache wachsen lassen“

 

Marco Wikkerink: Der Wackeldackel von Wien (schriftliches Statement)

 

Paul Mach: Lasst den Hofburg-Balkon Hofburg-Balkon bleiben

 

 

Anschließend offene Diskussion