Zum Warenkorb
Zurück zur Website
Kartentyp wählen

Einzelkarten
Gruppenkarten
Familienkarten
Jahreskarten




Zurück zur Website
Karte(n) wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zur Auswahl
Karte(n) wählen

Familien-Karte (2 Erwachsene mit mind. einem Kind unter 19 J.)
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zur Auswahl
Karten wählen

Eintritt Gruppe (ab 10 P.)
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zur Auswahl
Karte(n) wählen

Jahreskarte hdgö
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zur Auswahl
OK
OK
Notgeldschein der Gemeinde Ebelsberg, 1920
Foto: hdgö

„Papieren der Schein, ganz niedlich und fein,

er kündet der Welt, wir haben kein Geld.“

In der Krisenzeit nach dem Ersten Weltkrieg gaben etliche österreichische Städte und Gemeinden Notgeldscheine heraus, die regional begrenzt als Zahlungsmittel gültig waren. Sie dienten als Ersatz für Münz- und Kleingeld, das im Krieg und in der darauffolgenden Krise Mangelgut geworden war. Oftmals von bekannten KünstlerInnen gestaltet, entwickelten sich diese Scheine bald zu Sammelobjekten. Das oberösterreichische Ebelsberg entschied sich, mit dem oben genannten Spruch die Notlage auf dem Geldschein selbst zu kommentieren.

Details:

Datierung: 1920

Ort: Ebelsberg, Oberösterreich, Österreich

Höhe: 5 cm

Breite: 7,5 cm

Material: Papier, beidseitig bedruckt

Zugang: Ankauf