Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Familienkarte
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte wählen Sie die Anzahl der Kinder aus

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
OK
Heute im hdgö

Das Oktoberdiplom 1860

Das von Kaiser Franz Joseph erlassene Verfassungsdiplom vom 20. Oktober 1860 war der Versuch einer Antwort auf die politischen Krise des Neoabsolutismus nach der militärischen Niederlage Österreichs 1859 in Italien (zum Symbol dafür wurde die „Schlacht bei Solferino”).

 

Dieses eher föderalistisch ausgeprägte Verfassungsgesetz erklärt die Gleichheit aller „Unterthanen vor dem Gesetze, die Allen verbürgte freie Religionsausübung, die vom Stand und der Geburt unabhängige Aemterfähigkeit und die Allen obliegende gemeinsame und gleiche Wehr- und Steuerpflichtigkeit“. Ausdrücklich wurde damit eine konstitutionelle Monarchie geschaffen, deren 100 Mitglieder umfassender Reichsrat vor allem in finanz- und wirtschaftspolitischen Angelegenheiten Mitspracherecht hatte – im Sinne des erstarkten Wirtschaftsbürgertums. In Hinblick auf die gesetzgebende Funktion eines Parlaments (Legislative) war der Reichsrat eher schmückendes Beiwerk. Dieses Verfassungsgesetz befriedigte weder das dominant deutschliberale Bürgertum der cisleithanischen Länder, noch konnte es als Gesamtverfassung die magyarischen Eliten überzeugen. Dieser breite Widerstand führte zu einer raschen Revision im Februarpatent 1861.

Jahr
1860
AutorInnen