Zum Warenkorb
Zurück zur Website
Kartentyp wählen

Einzelkarten
Gruppenkarten
Familienkarten
Jahreskarten




Zurück zur Website
Karte(n) wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zur Auswahl
Karte(n) wählen

Familien-Karte (2 Erwachsene mit mind. einem Kind unter 19 J.)
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zur Auswahl
Karten wählen

Eintritt Gruppe (ab 10 P.)
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zur Auswahl
Karte(n) wählen

Jahreskarte hdgö
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zur Auswahl
OK
OK
„Liegende“ (Selma Burke), Kohlezeichnung von Hans Böhler, Wien 1935
Foto: Markus Guschelbauer

„Und zu dieser Zeit war das wirklich etwas, weil es einfach sehr selten war, in einer gewöhnlichen Situation einen schwarzen Menschen zu sehen.“ So beschreibt die US-amerikanische Bildhauerin Selma Burke (1900–1995), wie die österreichische Bevölkerung auf sie reagierte. Zwischen 1935 und 1937 verbrachte sie jedes Jahr mehrere Monate in Wien, um an der Kunstgewerbeschule zu studieren. Diese Kohlezeichnung zeigt die Künstlerin während dieser Zeit, als selbstbestimmte, intellektuelle Frau, aus der liebevollen Perspektive ihres langjährigen Lebensgefährten Hans Böhler (1884–1961). Das Paar war Teil des KünstlerInnenkreises rund um die Wiener Secession. Burke berichtete später, dass sie gern in Österreich geblieben wäre. Sie verließ Wien aber 1937 in Richtung USA, da sie den steigenden Einfluss des Nationalsozialismus fürchtete.

Details:

Datierung: 1935

Ort: Wien, Österreich

Höhe: 48 cm

Breite: 63 cm

Material: Kohle auf Papier

Zugang: Ankauf