Zum Warenkorb
Zurück zum Website
Kartetyp wählen

Einzelkarten
Gruppenkarten
Familienkarten
Jahreskarten




Zurück zum Website
Karte(n) wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.
Eintritt Gruppe (ab 10 P.)
€ 6.00 / Stk.

Bitte menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
Karte(n) wählen

Familien-Karte (2 Erwachsene mit mind. einem Kind unter 19 J.)
€ 13.00 / Stk.
Number of children for the ticket:



Bitte menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
Karte(n) wählen

Eintritt Gruppe (ab 10 P.)
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
Karte(n) wählen

Jahreskarte hdgö
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:
Nachname*:
Geburtsdatum*:
E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
OK
OK
„Sissi“-Trilogie

„Sissi! – Franzl!“ – Kaum eine Österreicherin oder ein Österreicher, der Ernst Marischkas Filmtrilogie der 1950er Jahre über Kaiserin Elisabeth („Sisi“ bzw. „Sissi“) nicht kennt. Etwa ein Jahrzehnt nach Ende der nationalsozialistischen Herrschaft wollten sowohl das offizielle Österreich wie auch ein großer Teil seiner BürgerInnen nichts mehr von dieser Zeitperiode wissen, ein Rekurs auf Habsburg-Österreich und eine imaginierte „gute, alte Zeit“ kam hier gerade zupass. Unter Ausblendung aller politischen aber auch geschlechterrelevanter Implikationen wurde rund um das Kaiserpaar Elisabeth und Franz Joseph eine Herz-Schmerz-Romanze inszeniert, die dem Publikum unbeschwerte Stunden vermitteln sollte. Der große Erfolg des Films verdankt sich nicht zuletzt seinen HauptdarstellerInnen Romy Schneider und Karlheinz Böhm, die später zeitlebens mit ihren Rollen in den „Sissi“-Filmen hadern sollten.

AutorInnen