Zum Warenkorb
Zurück zum Website

Ermäßigt
€ 6.00 / Stk.
Erwachsene
€ 8.00 / Stk.
Familien-Karte (2 Erwachsene mit mind. einem Kind unter 19 J.)
€ 13.00 / Stk.
Ö1-Clubmitglieder, CLUB WIEN
€ 7.00 / Stk.
SeniorInnen
€ 6.50 / Stk.

Bitte menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
OK
OK
Unsere Seite können Sie per Drag&Drop selber gestalten!
Ziehen Sie Elemente aus dem Menü auf die Hauptseite, indem Sie die Maustaste halten. Die Seite bleibt für Sie so, wie Sie die Bilder anordnen, kombinieren oder löschen.

Möchten Sie Ordnung? Klicken Sie einfach auf "Aufräumen“
Zurück
Traum und Wirklichkeit

Die Ausstellung Traum und Wirklichkeit, Wien 1870–1930 im Wiener Künstlerhaus markierte einen Wendepunkt in der Gestaltung österreichischer historischer Großausstellungen. Vom Architekten Hans Hollein (1934–2014) aufwendig und mit damals vollkommen neuen Elementen wie Nachbauten, Modellen und Ensembles eindrucksvoll inszeniert, war die Ausstellung zwischen dem 28. März und dem 6. Oktober 1985 auch für das Image und die Neudefinition Wiens als einer europäischen Metropole von zentraler Bedeutung.

Mit Traum und Wirklichkeit wurde die Umwegrentabilität öffentlich geförderter Events – dass öffentlich geförderte Veranstaltungen über den „Umweg” der Einnahmen Privater auch für die öffentliche Hand rentabel seien – zum ersten Mal thematisiert: Großausstellungen gerieten in der Folge als Wirtschaftsfaktor und Stimuli für den Wien-Tourismus in den Fokus der Kulturpolitik.

Mit 622.000 BesucherInnen ist die Schau bis heute die meistbesuchte Ausstellung des Wien Museums.

Traum und Wirklichkeit - Wien 1870 - 1930, design: Wien Museum, 1985. ÖNB, Bildarchiv und Grafiksammlung.
AutorInnen