Zum Warenkorb
Zurück zum Website

Ermäßigt
€ 6.00 / Stk.
Erwachsene
€ 8.00 / Stk.
Familien-Karte (2 Erwachsene mit mind. einem Kind unter 19 J.)
€ 13.00 / Stk.
Ö1-Clubmitglieder, CLUB WIEN
€ 7.00 / Stk.
SeniorInnen
€ 6.50 / Stk.

Bitte menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
OK
OK
Unsere Seite können Sie per Drag&Drop selber gestalten!
Ziehen Sie Elemente aus dem Menü auf die Hauptseite, indem Sie die Maustaste halten. Die Seite bleibt für Sie so, wie Sie die Bilder anordnen, kombinieren oder löschen.

Möchten Sie Ordnung? Klicken Sie einfach auf "Aufräumen“
Zurück
Maurice Ravel: Daphnis et Chloé, Aufführungsexemplar des Vereins für musikalische Privataufführungen, Ausschnitt (Arnold Schönberg Center, Wien [SCO R2]).
Schönberg gründet den „Verein für musikalische Privataufführungen“

In der Moderne musste wohl kaum eine Kunstrichtung so dauerhaft um Anerkennung kämpfen wie die Musik. Vor allem die Wiener Schule mit ihrer Leitfigur Arnold Schönberg erfuhr vehemente Ablehnung durch das Publikum. Dies lag nicht nur an einer neuen, für viele ungewohnten Musiksprache: Kunst sollte nicht nur der Unterhaltung dienen, sondern die HörerInnen auch geistig fordern dürfen. Der Verein für musikalische Privataufführungen wurde 1918 auf Schönbergs Initiative hin mit dem Ziel gegründet, seinen Mitgliedern ideale Bedingungen zur Auseinandersetzung mit aktuellen Werken zu bieten. Durch intensive Probenarbeit sollten alle Details der stets mehrfach gespielten Werke zu Gehör gebracht werden – teilweise in Bearbeitung für kleine Ensembles. Dabei beschränkten sich die Konzerte keineswegs auf den engeren Kreis der Wiener Schule. Bis zur Einstellung der Vereinstätigkeit im Jahr 1921 wurden in mehr als hundert Konzerten über vierzig Komponisten internationaler Herkunft und unterschiedlicher ästhetischer Auffassungen präsentiert.

Statuten des Vereins für musikalische Privataufführungen (Arnold Schönberg Center, Wien [T84.01])

Externe Ressourcen:

Archiv des Vereins für musikalische Privataufführungen im Arnold Schönberg Center, Wien: http://archive.schoenberg.at/resources/pages/search.php?search=&resetrestypes=yes&resource8=yes

AutorInnen