Zum Warenkorb
Zurück zum Website
Kartetyp wählen

Einzelkarten
Gruppenkarten
Familienkarten
Jahreskarten




Zurück zum Website
Karte(n) wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.
Eintritt Gruppe (ab 10 P.)
€ 6.00 / Stk.

Bitte menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
Karte(n) wählen

Familien-Karte (2 Erwachsene mit mind. einem Kind unter 19 J.)
€ 13.00 / Stk.
Number of children for the ticket:



Bitte menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
Karte(n) wählen

Eintritt Gruppe (ab 10 P.)
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
Karte(n) wählen

Jahreskarte hdgö
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:
Nachname*:
Geburtsdatum*:
E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück zum Website
OK
OK
Do you feel the Wind of Change? Protest und Kultur entlang der Donau
Mittwoch, 12. Juni 2019, 15.00 Uhr

30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhanges kämpft Europa erneut um eine gemeinsame Zukunft. Das Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) lädt gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt und dem Haus der Geschichte Österreich dazu ein, die Veränderungskraft von Kultur und Protest genauer zu beleuchten. Über die Rolle der Kunst, die Hintergründe aktueller Protestbewegungen sowie den Spielraum der Europäischen Union im Spannungsverhältnis von Kultur und Protest diskutieren:

Dessy Gavrilova – Gründungsdirektorin des bulgarischen Kulturzentrums The Red House in Sofia und Projektleiterin des Europe for Citizens Projekt „Revolution Revisited“, Sigrid Horn – österreichische Mundart-Rapperin und Siegerin des FM4 Protestsongcontests 2019, Diana Margarit – Protestforscherin und Mitbegründerin der OFF-Biennale, Gergely Nagy – Journalist und Mitbegründer der OFF-Biennale Moderation: Daniela Neubacher – IDM, Chefredakteurin Kulturführer Mitteleuropa 2019
 

Das Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) lädt gemeinsam mit dem Creative Europe Desk, dem Europe for Citizens Point, dem CED KULTUR Deutschland und dem Haus der Geschichte Österreich (hdgö) dazu ein, die Veränderungskraft von Kultur und Protest genauer zu beleuchten.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch statt.
Eintritt frei.
Anmeldung unter: idm@idm.at
Weitere Informationen zum Programm unter: http://www.idm.at/veranstaltungen/item/windofchange