Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Familienkarte
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte wählen Sie die Anzahl der Kinder aus

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
OK
Heute im hdgö

Themenworkshops
Geschichtsvermittlung für Kinder- und Jugendgruppen

Hier finden Sie Informationen zu den Vermittlungsprogrammen für SchülerInnen und Lehrlinge. Die Methoden und Zugänge variieren je nach Vorwissen und Altersstufe.

 

Wenn nicht anders angegeben, finden die Workshops in der Dauerausstellung Neue Zeiten: Österreich seit 1918 sowie im Vermittlungsraum des Museums statt.

 

 

6 bis 10 Jahre

 

zusammen leben
Demokratie und Geschichten

Woher kommen die Regeln, die es für das Zusammenleben gibt? Wer entscheidet darüber und wie können wir mitbestimmen? Was ist eigentlich Demokratie – und wie beeinflusst sie unseren Alltag? Mit Methoden des Theaters und anhand der Objekte im Museum stellen wir uns die Frage, wie ein gutes Zusammenleben für alle Menschen aussehen kann. Wir sprechen über die Entwicklung der Demokratie und den Einsatz für gleiche Rechte – in den letzten 100 Jahren und heute.
Dauer: 2 Stunden (bzw. variabel nach Absprache)
Alter: 6–10 Jahre
Kosten: 3 € p.P.

 

100 Jahre Kindheit
Dinge voller Geschichten

Wie haben Kinder vor 100 Jahren gelebt? Welche Rechte und welchen Schutz hatten sie? Wie haben Kinder die großen Veränderungen erlebt, die in der Vergangenheit passiert sind? Und wie leben Kinder heute?
In diesem Workshop nehmen wir die Dinge im Museum genauer unter die Lupe und gehen gemeinsam den Spuren der Kindheit nach.
Dauer: 2 Stunden (bzw. Variabel nach Absprache)
Alter: 6–10 Jahre
Kosten: 3 € p.P.

 

 

ab 10 Jahren

 

Ich bin dabei!
Demokratie in Bewegung

1918 wurde Österreich zur demokratischen Republik. Was bedeutet es, in einer Demokratie zu leben? Wie wurde die Demokratie erkämpft, wie hat sie sich verändert, wo steht sie heute? Demokratie ist nicht selbstverständlich, sondern steht immer wieder vor neuen Herausforderungen. Fragen nach demokratischen Prozessen, eigenen Handlungsmöglichkeiten, nach Teilhabe und Mitbestimmung stehen im Zentrum dieses Themenworkshops.
Dauer: 2 Stunden
Alter: 10–19 Jahre
Kosten: 3 € p.P.

 

Echt jetzt?
Medien – Öffentlichkeit – Meinung

Dieser Workshop fragt nach der Rolle von Medien in der Gesellschaft und beleuchtet kritisch historische und gegenwärtige Beispiele. Insbesondere Bildmedien und ihre Analyse stehen dabei im Fokus: Wie prägen Bilder und Sprache unser Wissen über Vergangenheit und Gegenwart? Was bleibt verborgen? Wer kommt zu Wort und wer nicht? Woher beziehen wir vertrauenswürdige Informationen? Wie bilde ich mir meine Meinung?
Dauer: 2 Stunden
Alter: 10–19 Jahre
Kosten: 3 € p.P.

 

Wer ist so frei?
Grund- und Menschenrechte

Welche Menschenrechte gibt es und worin liegt ihre Bedeutung? Welche Rechte garantiert die Verfassung und wem? In diesem Themenworkshop setzen sich die SchülerInnen mit wesentlichen Fragen zu den Grund- und Menschenrechten auseinander, aber auch mit Diskussion, Protest und anderen zivilgesellschaftlichen Handlungsformen, die essenzielle Bestandteile einer lebendigen Demokratie sind. Schließlich geht es auch um die eigene Rolle: Wie kann ich mich für etwas einsetzen?
Dauer: 2 Stunden
Alter: 10–19 Jahre
Kosten: 3 € p.P.

 

Grenzenlos?!
Österreich ist keine Insel

Die Geschichte eines Landes lässt sich nicht isoliert betrachten – sie ist immer verknüpft mit internationalen Entwicklungen und Ereignissen. In diesem Themenworkshop stehen die Entstehung, die Bedeutung, aber auch die Überwindung von Grenzen im Zentrum. Es geht um die vielfältigen Prozesse der Migration von Menschen, von Ideen und Dingen über Grenzen hinweg und damit um die Beziehungen Österreichs zu seinen Nachbarländern, zu Europa und zur Welt.
Dauer: 2 Stunden
Alter: 10–19 Jahre
Kosten: 3 € p.P.

 

ab 14 Jahren

 

Fragmente der Erinnerung
Biographische Auseinandersetzungen mit dem Nationalsozialismus

In diesem Workshop beschäftigen sich SchülerInnen mit Personen, deren Lebensgeschichten auf verschiedene Weise mit der Geschichte des Nationalsozialismus verflochten sind – und mit der Frage nach Handlungsmöglichkeiten: Es geht um Antisemitismus und Ausgrenzung, Vertreibung und Flucht, um passiven und aktiven Widerstand, um stilles Profitieren und TäterInnenschaft. Und schließlich auch um den Umgang mit dieser Zeit nach 1945: Wie prägt die Erfahrung des NS-Terrors die österreichische Gesellschaft bis heute? Welche Verantwortung ergibt sich daraus für die Zukunft?
Dauer: 2 Stunden
Alter: 14–19 Jahre
Kosten: 3 € p.P.

 

Ausgegraben!
Auf Spurensuche in der Wiener Malzgasse

Im Jahr 2018 wurden in der Malzgasse 16, einer jüdisch-orthodoxen Schule im zweiten Wiener Gemeindebezirk, bislang nicht zugängliche, zugemauerte Kellerräume geöffnet. Zum Vorschein kam eine Vielzahl an Dingen, die jahrzehntelang verschüttet waren. Worum handelt es sich bei den Funden? Welche Geschichten erzählen sie über jüdisches Leben in Österreich? Und warum waren sie so lange verschüttet?

Im Workshop begeben sich die SchülerInnen auf eine archäologische Spurensuche nach den Zeugnissen jüdischen Lebens in der Malzgasse 16 und darüber hinaus – und setzen sich mit der Zerstörung der jüdischen Gemeinde und ihrer Kultur durch das nationalsozialistische Terrorregime auseinander.

Dauer: 2 Stunden
Alter: 14–19 Jahre
Kosten: 3 € p.P.

Workshop zur Ausstellung Nicht mehr verschüttet. Jüdisch-österreichische Geschichte in der Wiener Malzgasse

 

Wessen Planet? Unser Planet!
Jugend und Protest

#fridaysforfuture: Unter diesem Motto gehen aktuell viele SchülerInnen jeden Freitag auf die Straße, um für den Umweltschutz zu protestieren. In diesem Workshop besprechen wir diese aktuellen Proteste, schauen aber auch in die Vergangenheit: Welche Rolle spielten Proteste von Kindern, Jugendlichen oder Studierenden in den letzten 100 Jahren? Und hatten sie die Kraft, Dinge zu verändern?
Dauer: 3 Stunden
Alter: 14–19 Jahre
Kosten: 5 € p.P.

 

Platz für HeldInnen
Gleiche Rechte für alle!

 „Heraus mit dem Frauenwahlrecht!“ hieß es noch vor über 100 Jahren. Mit der Gründung der Ersten Republik 1918 wurde dies Realität – seither sind viele Schritte in Richtung Gleichberechtigung von Frauen und Männern gesetzt worden. In diesem Workshop wollen wir genau hinsehen: Was bedeutet eigentlich Gleich-Berechtigung? Was hat sich verändert in den letzten 100 Jahren? Und welche unterschiedlichen Gruppen gibt es, die sich für gleiche Rechte verschiedenster Menschen einsetzen – in der Vergangenheit wie auch heute?
Dauer: 3 Stunden
Alter: 14–19 Jahre
Kosten: 5 € p.P.

 

 

Weitere Angebote

 

Aktivführungen

Dialogische Aktivführungen durch die Ausstellung Aufbruch ins Ungewisse – Österreich seit 1918 können als Alternative zu einem Workshop gebucht werden.
Empfohlen ab der 9. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 3 € p.P.

 

Workshops oder Aktivführungen für DaF-/DaZ-Gruppen

Gruppen mit SchülerInnen, die Deutsch als Zweitsprache lernen, sind herzlich willkommen im Haus der Geschichte Österreich. Gerne stellen wir uns individuell auf die jeweiligen Sprachkenntnisse ein. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
vermittlung@hdgoe.at oder 01 534 10 – 799 (Di–Fr, 10–18 Uhr)

 

 

Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie unter: hdgoe.at/buchung