Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Familienkarte
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte wählen Sie die Anzahl der Kinder aus

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
OK
Heute im hdgö

Puppenwagen aus einer Feldpostkiste der Deutschen Wehrmacht, Oberzeiring, 1940/1947, Foto: Markus Guschelbauer, hdgö
Puppenwagen aus einer Feldpostkiste der Deutschen Wehrmacht, Oberzeiring, 1940/1947, Foto: Markus Guschelbauer, hdgö
Die Sammlung
Mit der Gründung des Hauses der Geschichte Österreich begann der Aufbau einer neuen, einzigartigen Sammlung zur Zeitgeschichte und Gegenwart Österreichs.

Die Zugänglichkeit und Transparenz unserer Sammlung ist uns wichtig, deshalb arbeiten wir aktuell an der Umsetzung einer Online-Datenbank. Um die Wartezeit bis dahin zu verkürzen, bieten wir in unserer Vorschau zur Sammlung online  vorab einen Einblick in unseren Bestand. 

 

Als erstes zeitgeschichtliches Museum des Bundes arbeiten wir am Aufbau einer Sammlung zu Österreichs jüngster Geschichte. Der Bestand umfasst Zeugnisse der Politikgeschichte, Sozial- und Gesellschaftsgeschichte, Alltagsgeschichte, Erinnerungskultur, Sport- und Wirtschaftsgeschichte – dokumentiert durch dreidimensionale Objekte, Dokumente, Fotografien, Kunst und Bücher sowie digitales Material.

 

Ein zentraler Anspruch der Museumsarbeit ist es, die Geschichte Österreichs in einen europäischen und globalen Kontext zu setzen. Darüber hinaus verstehen wir es als Auftrag des Hauses der Geschichte Österreich, neben historischen Artefakten auch tagesaktuell zu sammeln: Geschichte passiert immer gerade jetzt – deshalb arbeiten wir daran, die Gegenwart für die Zukunft zu dokumentieren, für die Wissenschaft aufzubereiten und Vergangenheit und Gegenwart durch Ausstellungen im Museum und im Web zugänglich zu machen.

 

Neben der Annahme von Schenkungen verfolgen wir die partizipative Methode des Rapid Response Sammelns, um lebendige und vielschichtige Bestände aufzubauen. Dabei suchen wir zeitgenössische Objekte aktiv in der Öffentlichkeit und nehmen sie unmittelbar als Sammlungsgut ins Museum auf. So bezieht das Haus der Geschichte Österreich die Stimmen und Meinungen von Zivilgesellschaft und breiter Öffentlichkeit mit ein und ist am Puls der Zeit.


 

Wie können Sie einschätzen, ob Ihre Objekte zuhause für die Sammlung des hdgö geeignet wären?

Wir freuen uns immer, über Ihre privaten Bestände zu erfahren und geben gerne Auskunft. Wenn uns Objekte angeboten werden, versuchen wir herauszufinden, ob unsere Sammlung der richtige Ort für Ihre kulturhistorischen Schätze oder Erinnerungsgegenstände ist. Bevor wir über eine Annahme oder Ablehnung einer Schenkung entscheiden, prüfen wir folgende Kriterien:

 

-        Welche Geschichte erzählt dieses Objekt? Womit hängt es zusammen?

-        Steht dieses Objekt für ein bestimmtes Ereignis, für eine Erfahrung oder einen einschneidenden Zeitabschnitt?

-        Gibt es Materialien und Informationen rund um dieses Objekt?

-        Ist das Objekt gut erhalten? Ist es vollständig?

-        Woher kommt dieses Objekt? Was ist seine Provenienz? 

-        Verdichtet oder ergänzt das Objekt die bestehende Sammlung sinnvoll?

 

Wenn Sie private Bestände haben, die Sie dem Museum übergeben möchten, kontaktieren Sie uns gerne für ein Gespräch. Wenn Sie Fotos mitsenden, hilft uns das sehr!

 

Kontakt:

Laura Langeder, MA

laura.langeder@hdgoe.at